1. Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Gastaufnahmeverträge, die zwischen der City-Comfort-Hotelverwaltungsgesellschaft Nigl-Mühldorf m.b.H. UG oder der City-Comfort-Hotelverwaltungsgesellschaft Nigl-Burghausen m.b.H. UG als Betriebsführungsgesellschaft der City Comfort Hotels in Deutschland mit Dritten (Gast) abgeschlossen werden. Diese Bedingungen sind in jedem der City Comfort Hotels sichtbar angebracht. Durch diese Tatsache allein sind sie den Kunden, den Mietvertragsparteien sowie Dritten, im Sinne der Vorschriften des BGB ausreichend zur Kenntnis gebracht.

2. Reservierungen

Durch die Annahme einer vom Gast vorgenommenen Reservierung ist ein Beherbergungsvertrag zustande gekommen. Diese Vereinbarung von in Form einer Reservierung bestellten Zimmern ist für beide Vertragspartner bindend. Die Reservierung für bestellte, aber noch nicht bezahlte Zimmer gilt jeweils bis 18.00 Uhr des Anreisetages. Es besteht kein Anspruch auf Inanspruchnahme der Übernachtungsdienstleistung in einem bestimmten Zimmer. Das Hotel behält sich das Recht vor, nach Ablauf der Reservierung die reservierten Zimmer anderweitig zu vermieten. Der Gast erhält durch das Hotel auf ausdrücklichen Wunsch auch eine schriftliche Reservierungsbestätigung.

3. Garantierte Reservierungen, Stornofristen

Eine garantierte Reservierung liegt dann vor, wenn der Gast die Übernachtungsdienstleistung mündlich bzw. schriftlich in Auftrag gibt und die bestellten Zimmer nicht vor 18.00 Uhr am Anreisetag storniert. Für alle Reservierungen (Gruppen oder Einzelbuchungen) gilt als vereinbart: Bei Nichterscheinen (No Show) oder zu später Stornierung wird der volle Betrag des gebuchten Aufenthaltes abzüglich der Frühstücksleistung (6,00 Euro pro Person / Nacht) berechnet. Für Buchungen mittels eines Kontingentvertrages oder eine Reservierung für mehr als 5 Zimmer pro Nacht gelten die in diesen Verträgen vereinbarten Stornofristen und sonstigen Vereinbarungen.

Gruppenreservierungen ab 6 Personen erhalten ein gesondertes Angebot mit Stornofrist falls nicht anderweitig vereinbart von vier Wochen zum Anreisetag. Die Stornogebühr beträgt dabei 100% der vereinbarten Konditionen. Zusatzleistungen verstehen sich als Aufpreis zu Übernachtungskosten, Frühstück und Halbpension. Rechnungsbeträge sind vorab, spätestens bis zum Ablauf der Stornofrist zu begleichen soweit nicht anders vereinbart. Spätestens jedoch bis 10 Werktage nach Rechnungsdatum.

4. Vorauszahlung des Übernachtungspreises

Der Preis der gesamten gebuchten Übernachtungsdienstleistung ist durch den Gast immer, spätestens bei Anreise im Hotel, im Voraus zu bezahlen.

5. Zahlungsmittel/Dienstleistungen auf später zu bezahlende Rechnungen

Gültige Zahlungsmittel sind Bargeld in Euro, EC Karte, Eurocard, Visacard und Mastercard in Euro. Die Abgabe von Dienstleistungen auf später zu bezahlende Rechnung ist nur durch eine schriftliche Rechnungsübernahmebestätigung des Unternehmens möglich.

6. Nutzungsmöglichkeiten reservierter Zimmer

Reservierte Zimmer stehen dem Gast ab 15.00 Uhr des Anreisetages, sowie bis 10.00 Uhr am Abreisetag zur Verfügung.

7. Haftungsrisiken der Gäste für eingebrachte Gegenstände

Gegenstände oder Materialien, die in allgemein zugänglichen Räumen des Hotels, in den technischen Einrichtungen und in der Lounge des Hotels hinterlassen werden, gelten nicht als eingebracht. Ebenfalls als nicht eingebracht gelten Kraftfahrzeuge und in diesem belassene Sachen sowie lebende Tiere. Das Hotel ist nicht Verwahrer der vom Kunden ins Hotelzimmer eingebrachten Gegenstände, gleich welcher Art diese auch sind, und haftet daher nicht für deren Schicksal, dies gilt insbesondere für sogenannte Wertgegenstände. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Hotel keine Aufbewahrungsmöglichkeit in einem Hotelsafe oder ähnlichen Sicherheitsbehältnissen bietet. Die Einbringung durch den Gast erfolgt daher auf dessen eigene Gefahr. Das Hotel ist ebenfalls nicht Verwahrer für im Hotel belassene Koffer, Taschen oder Sonstiges, die nach Räumung der Zimmer im Hotel, auch in dafür zur Verfügung stehenden Kofferräumen, belassen und später abgeholt werden.

8. Mitgebrachte Speisen und Getränke

In den öffentlichen Bereichen ist das Verzehren von mitgebrachten Speisen und Getränken untersagt. Das Frühstück kann nur in den dafür vorgesehenen Räumlichkeiten des öffentlichen Bereiches eingenommen werden. Die Mitnahme von angebotenen Frühstücksbestandteilen ist nicht möglich. Andernfalls kann das Hotel eine Entschädiungsgebühr vom mindestens 15,00 Euro verlangen. Auf den Zimmern ist die Zubereitung von Speisen untersagt.

9. Nichtrauchen im Hotel

Die City Comfort Hotels in Deutschland sind Nichtraucherhotels. Es ist daher untersagt, sowohl in den öffentlichen Bereichen, als auch in den Gästezimmern zu rauchen. Ausgenommen sind in einigen City Comfort Hotels speziell ausgewiesene Raucherzimmer. Für den Fall einer Zuwiderhandlung hat das Hotel das Recht, entsprechend gesondert aufzuwendende Reinigungskosten, sowie Umsatzeinbußen aus einer Nichtvermietung des Zimmers vom Kunden zu verlangen. Das Hotel behält sich hierbei ausdrücklich das Recht vor, diese Kosten in Höhe von mindestens 50 Euro von der zur Sicherheit hinterlegten Kreditkarte des Kunden abzubuchen oder in Rechnung zu stellen.

10. Nebenabreden / Schriftformerfordernis

Änderungen oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das gleiche gilt für den Verzicht auf die Schriftformerfordernis.

11. Gerichtsstand

Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist, soweit der Vertragspartner der City Comfort Hotels Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich rechtliches Sondervermögen ist, Freyung